Menu

Aktuelles

Dombrowsky installiert Alarmanlage

Die Polizeiermittlungen laufen nach dem Einbruch und dem spektakulärem Diebstahl von 2500 Brillenfassungen bei Optiker Kalthoff in der Salzstraße aus Münster auf Hochtouren.

Am Donnerstag installierten unsere Techniker zudem die bereits georderte Alarmanlage.
Die neue Anlage entspricht den höchsten Sicherheitsstufen.

Sollten Sie auch Bedarf an einem sicheren Einbruchsschutz haben dann kontaktieren Sie uns.

Verstärkung für unser Team

Es kümmern sich um Ihre Anfragen und Bestellungen!!!

Daniel Schlatmann und Marco Lenoci.

Beide unterstützen unser Team im Vertriebsinnendienst.

Daniel kommt nach 6-monatigem Kanadaaufenthalt zurück und Marco komplettiert unser Team.

Wir wünschen beiden viel Erfolg.

 

3 Jahre Geräte-Garantie

Ab sofort können Sie bei uns 3 Jahre Garantie bekommen.
Wir geben 3 Jahre Garantie auf Smartphones, Tablets und Handy und das unabhängig von der jeweiligen Herstellergarantie!
Gültig für alle Geräte mit SIM-Karte, wie Samsung, Sony, Huawei usw.  Ausgenommen bei der Erweiterung ist Apple mit iPhone und iPad!

Im Aktionszeitraum bis 31.12.2017 entfällt der Aktivierungspreis von 19,99€ für die 3 Jahres-Garantie

Neue harte Strafen für Verkehrssünder

Ab Donnerstag, den 19. Oktober. 2017, gelten die Neuerungen in der Straßenverkehrsordnung. Für Handynutzer kann es nun richtig teuer werden!

Teurer wird es, wenn man mit dem Handy am Steuer erwischt wird. Mit 100 Euro wird man ab sofort zur Kasse gebeten und man bekommt auch noch einen Punkt in Flensburg.
Und dabei ist es egal ob man telefoniert, eine Nachricht schreibt oder das Smartphone als Navi benutzt. Sollte man jemanden gefährden oder sogar einen Unfall verursachen, muss man mit 150 Euro plus einmonatiges Fahrverbot, bzw. 200 Euro plus einmonatiges  Fahrverbot rechnen. Auch das Benutzen von Tablets oder anderen elektronischen Geräten ist nicht erlaubt und wird hart bestraft.

Neu: Nur wenn der Motor vollständig ausgeschaltet ist, darf im Auto mit dem Handy telefoniert werden! Der Gesetzgeber sagt explizit, dass das bei Wagen mit Start-Stopp-Automatik nicht der Fall ist, wenn das Fahrzeug automatisch abschaltet.

TIPP: nutzen Sie Bluetooth Headsets oder Freisprechanlagen mit Sprachsteuerung. Informationen erhalten Sie natürlich bei uns!

Dombrowsky Fahrzeugflotte erweitert

Wir haben unsere Fahrzeugflotte wieder erweitert!
Für die größeren Aufgaben wurde ein größeres Fahrzeug benötigt, weshalb wir unser Serviceteam in Kooperation mit unserem Partner Autohaus Ausber aus Telgte einen neuen Nissan V300 zur Verfügung gestellt haben.

Heute war die offizielle Übergabe und wir wünschen unserem Techniker Martin Peters allzeit gute Fahrt.

Staatliche Förderungen für mehr Sicherheit

Seit dem 15. September gilt: ab sofort 20 Prozent Zuschuss bei einbruchhemmenden Maßnahmen!

Seit dem 15. September 2017 hat die KfW den Zuschuss angehoben: Nun beträgt der Zuschusssatz 20 Prozent der förderfähigen, investierten Kosten pro Antrag. Dies lohnt sich vor allem für Mieter und Eigenheimbesitzer, die mit wenigen, effektiven Mitteln (zum Beispiel Panzerriegel und Tür- und Fenstersicherungen) Ihr Zuhause einbruchsicher machen möchten.

Die ersten 1.000 Euro werden mit 20 Prozent Zuschuss gefördert

Hierbei gilt: Die ersten 1.000 Euro werden mit 20 Prozent Zuschuss gefördert, alle Investitionskosten darüber hinaus mit weiteren 10 Prozent.

Gefördert werden Investitionskosten von 500 bis 15.000 Euro

Bezuschusst werden insgesamt Einzelmaßnahmen zum Einbruchschutz von 500 Euro bis maximal 15.000 Euro.

 

Für weitere Infos sprechen Sie uns einfach an

Ihr Ansprechpartner bei uns:   Klaus Berger

CAT S41 - neues Outdoor Highlight von CAT

Das Cat S41 ist das neue Outdoor-Smartphone, das kaum Wünsche offen lässt. Vor allem Akkulaufzeit und Display stechen hervor, mal abgesehen von der Robustheit des Gerätes.

Die Cat Phones sind darauf ausgerichtet, auch Stürze zu überstehen, ohne dass das Smartphone Schaden nimmt.

Das S41 hat einen 5.000-mAh-Akku, mit dem das Smartphone locker ein paar Arbeitstage verwendet werden kann, ohne dass es zwischendurch aufgeladen werden muss. Damit die hohe Akkukapazität auch anderweitig genutzt werden kann, kann das Smartphone als Akkupack fungieren und andere Geräte aufladen.

Neugierig geworden??

neue iPhone Modelle vorgestellt!

Die Apple-Keynote 2017 ist vorbei:
Apple hat drei neue Modelle vorgestellt, unter anderem das iPhone X als neues Highlight der Reihe.

Zum zehnjährigen Jubiläum des ersten iPhones zündete Apple auf seiner Keynote ein Feuerwerk an Neuheiten! Neben dem iPhone X ohne Display-Ränder erscheinen außerdem ein reguläres iPhone 8 sowie das größere iPhone 8 Plus. Auch eine neue Apple Watch wurde vorgestellt.

Alle Infos, Preise und Liefertermine zu den neuen iPhones bekommen Sie natürlich bei uns!

Wir verstärken uns weiter

Ab sofort begrüßen wir Simone Tonk bei uns im Team.

Frau Tonk wird uns im Vertriebsinnendienst unterstützen.

Wir freuen uns auf eine tolle Zusammenarbeit.

Neue Mitarbeiter zum 01.08. "eingetroffen"

Am 01.08. haben wir unser Team gleich um drei neue Kollegen verstärkt.

Wir begrüßen bei uns:

Dennis Stekla - Auszubildender IT-Systemelektroniker
Lothar Langbehn - Auszubildender IT-Systemkaufmann
Timo Egbringhoff - Vertrieb Außendienst

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und einen guten Start!

Zur Umstellung auf IP-basierte Anschlüsse

Die Umstellung der klassischen analogen und ISDN-Anschlüsse auf die IP-basierte Technologie ist in vollem Gange und viele Kunden sind weiterhin verunsichert. Die Telekom möchte bis 2018 deutschlandweit alle Anschlüsse umgestellt haben und geht daher verstärkt auf die Kunden zu. Das beinhaltet neben Informationsschreiben auch Kündigungen der Anschlüsse, womit ein großer Handlungsdruck entsteht. Nehmen Sie in diesem Fall gerne sofort Kontakt mit uns auf, um sich über das weitere Vorgehen beraten zu lassen. Wir stehen Ihnen selbstverständlich jederzeit mit Rat und Tat zur Seite und begleiten Sie vom ersten Informationsgespräch bis zur technischen Umstellung bei Ihnen in der Firma oder Zuhause.

 

Wir haben vorab einige wichtige Informationen für Sie zusammengetragen:

 

  • Die Umstellung auf einen IP-basierten Anschluss kann für höhere Geschwindigkeiten im Internet sorgen, da Teile der Kabelbandbreite frei werden.
  • Für Business-Kunden mit Rufnummernblöcken / Anlagenanschluss gibt es eine Lösung über SIP-Trunks geben, bei der die gewohnten Rufnummernblöcke und Durchwahlen auf die IP-Technik portiert werden können.
  • In einigen Fällen kann bestehende Hardware weiter genutzt werden, allerdings wird für den Großteil der Kunden die Anschaffung eines neuen Routers notwendig.
  • Im Falle eines Stromausfalls kann nicht mehr telefoniert werden. Anders als bei klassischen Anschlüssen liegt keine Spannung mehr auf der Leitung, zudem läuft die Kommunikation nun ausschließlich über Ihren Router.
  • Durch den veränderten Kommunikationsweg kommt es zu technisch bedingten Unterschieden. Beim Wählen einer Nummer kommt es vor dem Rufaufbau zu einer Verzögerung, da die Telefonnummer in einem Block und nicht wie bisher Ziffer für Ziffer übermittelt wird. Die Gesprächsqualität ist unter Umständen nicht mehr auf dem bisherigen Niveau, viele Nutzer klagen z.B. über ein Echo, Hall oder verzögerte Sprachübermittlung.
  • Wenn Sie Geräte nutzen, die auf Ihre Telefonleitung aufgeschaltet sind (bspw. Alarmsysteme, Hausnotrufe, EC-Cash-Geräte, Türsprechstellen, Schrankenöffner usw.), müssen Sie vor der Umstellung Rücksprache mit dem Hersteller und/oder Errichter der Anlage halten. So schließen Sie Probleme mit der Kompatibilität aus.
  • Gerade im Business-Bereich sind Faxe noch weit verbreitet. Hier gibt es bei der Umstellung auf einen IP-basierten Anschluss jedoch einige Stolperfallen, bei deren Vermeidung wir Ihnen gerne zur Seite stehen.

 

Wir kümmern uns um Ihre Umstellung auf All-IP, sprechen Sie uns an!

Wir suchen Verstärkung

Wir möchten unser Team verstärken und suchen deshalb ab sofort Mitarbeiter/innen für folgende Stellen:

 

  • Kaufmännische/r Mitarbeiter/in für den Vertriebsinnendienst (pdf)

Bitte richten Sie Ihre Bewerbungen per Post oder Mail an:

 

R. Dombrowsky GmbH
z. Hd. Thomas Dombrowsky
Alfred-Krupp-Str. 3
48291 Telgte
bewerbung@dombrowsky.de

 

Wir freuen uns auf Sie!

Vereinheitlichte Öffnungszeiten

Liebe Kunden,

 

wir möchten sie hiermit auf unsere neuen, vereinheitlichten Öffnungszeiten hinweisen.

 

Wir stehen Ihnen ab sofort zu folgenden Zeiten mit Rat und Tat zur Seite:

Montag bis Freitag, 08:00 bis 12:30 und 13:30 bis 17:00

 

Wir freuen uns darauf, Sie bald wieder bei uns begrüßen zu dürfen.

Achtung: Phishing-Anrufe an Vodafone-Kunden

Wir möchten Sie hiermit darauf hinweisen, dass in letzter Zeit vermehrt Anrufe bei Vodafone-Mobilfunkkunden eingehen, in denen Kriminelle versuchen, an die Kundaten und insbesondere die Kundenkennwörter zu gelangen. Wir geben Ihnen ein paar Hinweise, damit Sie sich besser vor solchen Phishing-Anrufen schützen können.

 

  • Ein echter Vodafone-Mitarbeiter gleicht mit Ihnen zur Identifikation alle persönlichen Daten ab, Daten die bei Täuschungsversuchen nicht vorhanden sind. Auch Vodafone benötigt Ihr Kundenkennwort, um an Ihrem Vertrag Änderungen vorzunehmen, jedoch erst nach Sicherstellung der Identität.
  • Die Kriminellen fragen zumeist ohne erkennbaren Grund nach Ihren Daten. Hinterfragen Sie daher direkt den Grund des Anrufs. Bei betrügerischen Absichten werden die Anrufer oft ungehalten, wenn Sie die Herausgabe der Daten verweigern. Zudem werden oft nur zweifelhafte Gründe für den Anruf genannt.
  • Geben Sie Ihre Daten nie leichtfertig an Unbekannte weiter!
  • Im Zweifel können wir Ihnen weiterhelfen, auch bei Vertragsfragen stehen wir Ihnen gerne zur Seite.
  • Haben Sie Ihr Kennwort herausgegeben, lassen Sie es schnellstmöglich über Vodafone ändern.
  • Melden Sie den Anruf an die Bundesnetzagentur unter rufnummernmissbrauch@bnetza.de.

Bleiben Sie bei Anrufen von Unbekannten wachsam und erkennen Sie die Warnzeichen.

Galaxy S8 und S8+ offiziell vorgestellt

Samsung hat den Vorhang gelüftet und der Öffentlichkeit die neuen Smartphone-Flaggschiffe Galaxy S8 und S8+ präsentiert. Sie bestechen durch riesige 5,8 bzw. 6,2 Zoll QHD-Panels (genannt Infinity Display) und verfügen über leistungsstarke Octacore-Prozessoren. Durch das neue Display ist der physische Home-Button verschwunden, der Fingerabdrucksensor ist auf die Gehäuserückseite gewandert. Mit an Bord ist zudem Bixby, die neue Assistenzsoftware, mit der Samsung ist diesem Bereich Maßstäbe setzen möchte.

Die Geräte sind ab sofort bei uns bestellbar, die Auslieferung erfolgt ab dem 20.04.17. Für mehr Infos besuchen Sie uns gerne in unserem Shop!

KFW-Förderung für Einbruchschutz 2017

Nach starker Nachfrage der Fördermaßnahmen für Einbruchschutz im vergangenen Jahr, hat das Bundesbauministerium einer Aufstockung der Gelder für 2017 zugestimmt. Im Jahr 2016 wurden mehr als 40.000 Forderzuschüsse bewilligt, wodurch die Fördermittel schon im dritten Quartal aufgebraucht waren.  Nach 10 Mio. Euro in 2016, werden nun 50 Mio. Euro für Einbruchschutz und 75 Mio. Euro für Barrierereduzierung (49 Mio. Euro in 2016) zur Verfügung gestellt. Neu ist ebenfalls eine vereinfachte Beantragung über das überarbeitete Zuschussportal.

 

Gerne beraten wir Sie für die Installation von modernen und wirksamen Schutzmaßnahmen, sowie der Inanspruchnahme der zugehörigen Förderzuschüsse.

Powerline - Netzwerk aus der Steckdose

Die Powerline-Technik, auch bekannt als dLAN (direct LAN) oder PowerLAN, stellt eine bequeme Möglichkeit dar, sein Netzwerk zu erweitern. Die Daten werden dabei über die Stromleitung (engl. "powerline") übertragen. Das System ist sehr flexibel und kann in der kleinsten Konfiguration aus zwei Adaptern bestehen. Einer befindet sich in einer Steckdose beim Router und ist durch ein Netzwerkkabel mit diesem verbunden, der andere Adapter steckt im gewünschten Raum in einer Steckdose und kann dort z.B. per WLAN oder Netzwerkkabel die Daten an die Endgeräte weitergeben. So können in einem Einfamilienhaus mehrere Etagen vernetzt werden, ohne die vom WLAN bekannte Dämpfung durch Wände und Decken in Kauf nehmen zu müssen.

 

Es gibt jedoch technische Voraussetzungen für den reibungslosen Einsatz . Grundsätzlich funktioniert die Übertragung nur dann, wenn sich die Adapter entweder in einem gemeinsamen Stromkreis befinden, oder die Stromkreise so nah beisammen sind, dass es zu einer Phasenkopplung kommt. Dabei springt das hochfrequente Signal von einer Leitung zur nächsten über. Dieser Vorgang sorgt jedoch für eine Dämpfung und damit eine Reduzierung des erreichbaren Datendurchsatzes. Hier kann allerdings mit einem Phasenkoppler entgegengesteuert werden.

 

Darüber hinaus existieren noch weitere Störfaktoren, die sich negativ auf die Verbindungsqualität auswirken können. Relevant ist z.B. die Anzahl der im Stromkreis angeschlossenen Geräte, wobei vor allem Sicherungskästen oder Verbraucher wie Waschmaschinen und Durchlauferhitzer für Störungen sorgen können. Ebenso spielt die Länge und Beschaffenheit der Leitung eine Rolle. Die Signalstärke nimmt mit steigender Länge ab, zudem ermöglichen moderne dreiadrige Leitungen eine höhere Geschwindigkeit als die alten zweiadrigen. Die Hersteller empfehlen des Weiteren, die Adapter direkt in der Wandsteckdose und nicht in einem Mehrfachstecker zu betreiben.

 

Gerade wenn Netzwerkkabel nur schwer verlegt werden kann oder WLAN starken Störeinflüssen ausgesetzt ist, ist die Powerline-Technik definitiv eine fähige Alternative oder Ergänzung, um im Heimnetzwerk für eine gute Geschwindigkeit in allen Räumen zu sorgen. Durch einen einheitlichen Standard lassen sich prinzipiell sogar Adapter verschiedener Hersteller koppeln.

Verstärkung für die Firmenflotte

Wir kümmern uns, auch um die Mobilität unserer Mitarbeiter. In Kooperation mit unserem Distributor aetka erweitern wir unsere Firmenflotte um einen schnittigen Golf VII. Der Wagen ist durch seine Beklebung definitv ein Hingucker, also haltet die Augen auf.

Cat S60: Smartphone mit Wärmebildkamera

Cat hat mit dem S60 eine absolute Weltneuheit im Sortiment: Das Smartphone verfügt über eine eingebaute Wärmebildkamera. Die verbaute Kamera des Weltmarktführer FLIR eröffnet dem Anwender dabei völlig neue Möglichkeiten. Die Thermalkamera macht Temperaturunterschiede sichtbar und kann Oberflächentemperaturen messen. Dabei können die Objekte bis zu 25m von der Kamera entfernt sein und weder Rauch noch Nebel stören die Aufnahme. Dabei sind Stand- und Panoramabilder, sowie Videoaufnahmen mit unterschiedlichen Konfigurationen möglich. Kombiniert mit der von Cat gewohnten Robustheit, ergibt sich so ein perfekter Begleiter für das Handwerk, Rettungsdienste oder Outdoor-Begeisterte.

 

Das Gerät steckt dank Aluminium-Druckgehäsue Stürze aus bis zu 1,80m Höhe weg, ist staub- und wasserdicht (bis zu 5m Tiefe für 1 Stunde) und mit besonders robustem Gorilla Glass ausgestattet. Damit werden Kratzern und einem Displaybruch vorgesorgt. Das Display ist sehr hell und auch bei Sonneneinstrahlung gut zu lesen. Zudem lässt es sich problemlos mit nassen Fingern oder Handschuhen bedienen.

 

Gerne zeigen wir Ihnen bei uns vor Ort die vielfältigen Möglichkeiten dieses revolutionären Smartphones.

Informationen zur Rauchmelderpflicht

Seit April 2013 sind Rauchmelder in Neubauten Pflicht und bis zum 31.12.2016 müssen auch alle Bestandsimmobilien (also vor März 2013 gebaute Wohnungen) nachgerüstet werden. Folgende Räume müssen mit einem Rauchmelder versehen werden: Schlaf- und Kinderzimmer, sowie Flure die als Rettungswege von Aufenthaltsräumen (z.B. dem Wohnzimmer) genutzt werden können. Ein-Zimmer-Apartments zählen laut Gesetz als Schlafzimmer und fallen damit auch unter die Gesetzespflicht. Keller ohne Aufenthaltsräume und Treppenhäuser sind von der Pflicht befreit. Ebenso Küche und Bad, da hier Rauch und Wasserdampf für Fehlalarme sorgen könnten. Einfamilienhäuser gelten übrigens als Wohnung und müssen daher verpflichtend mit Rauchmeldern ausgestattet werden.

 

In Räumen bis zu 60 Quadratmetern ist ein Rauchmelder ausreichend und er sollte dabei möglichst mittig vom Raum angebracht werden, damit der Rauch den Melder ungehindert erreichen kann. In großen, hohen (mehr als 6 Meter Höhe) und verwinkelten Räumen sollten zusätzliche Rauchmelder angebracht werden. Die Melder müssen nicht zwingend mit Schrauben befestigt werden. Eine Lösung mit Klebepads ist ausreichend. Die Art der Stromversorgung kann ebenfalls frei gewählt werden. Batteriebetrieb erfüllt die Anforderungen, jedoch muss hier jährlich der Ladestand kontrolliert werden. Zwingende Voraussetzung ist allerdings, dass der Melder nach der DIN EN 14604 zertifiziert wurde und das entsprechende CE-Siegel trägt.

 

Gesetzlich geregelt ist auch die Verteilung der Kosten: Zuständig für Kauf und Installation der Rauchmelder ist der Wohnungseigentümer, also in der Regel der Vermieter. Im Gegenzug ist der Mieter verpflichtet, die jährliche Überprüfung der Melder zu übernehmen. Die Kosten der erstmaligen Installation können anteilig als Modernisierungskosten auf die Nebenkosten umgelegt werden.

 

Ist Ihr Wohnraum ausreichend gesichert und erfüllen Sie die gesetzlichen Anforderungen? Wir beraten Sie gerne und freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Aktueller Stand der KFW-Förderung

Die Nachfrage nach der durch die Bundesregierung zur Verfügung gestellte Zuschussförderung von barrierereduzierenden Maßnahmen einschließlich Maßnahmen zum Einbruchschutz war enorm. Die für das Jahr 2016 zur Verfügung gestellten 49 Millionen Euro sind vollständig aufgebraucht. Kunden mit bereits erhaltener Förderzusage bekommen den Zuschuß trotzdem, denn die zugewiesenen Gelder sind durch die KfW reserviert.

 

Für Kunden mit aktuellem Bedarf stehen aber weiterhin Fördergelder bereit. Das Förderprogramm 455 (http://www.kfw.de/455) verfügt laut Aussage der KfW über ein eigenes, nicht aufgebrauchtes Budget. Hier können weiterhin Zuschüsse über das online bereitgestellete Formular beantragt werden: https://www.kfw-formularsammlung.de/FormularsammlungV3/index2.jsp

 

Über die Höhe der Fördergelder für das Jahr 2017 liegen bisher noch keine Informationen vor.

Weitere Verstärkung für unser Team

Wir begrüßen herzlich Flamur Sokoli in unserem Team.  Er hat am 01.08. seine Ausbildung zum IT-Systemkaufmann in unserem Haus begonnen.

 

Wir wünschen Ihm einen guten Start, viel Erfolg und freuen uns auf die gemeinsame Ausbildungszeit.

Verstärkung für unser Team

Wir heißen unseren neuen Kollegen Marcel Engels herzlich willkommen. Marcel verstärkt unser Beraterteam und steht unseren Kunden mit Rat und Tat zur Seite.

 

Wir wünschen Marcel einen guten Start und freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Wir gehen für Sie in die Luft!

Mit Freude blicken wir auf das Kiebitzfest 2016 zurück: Spätestens nachdem das Wetter zur Mittagszeit deutlich aufklarte und die Sonne für die passende sommerliche Stimmung sorgte, war die Veranstaltung insgesamt und vor allem für uns ein voller Erfolg. Viele Besucher genossen das umfangreiche Programm, von den interessanten Ständen bis hin zur ansprechenden musikalischen Begleitung. Highlight des Tages waren sicherlich die Hubschrauberrundflüge. So ergriff auch unser Team die Chance, einen Blick auf Telgte aus der Vogelperspektive zu ergattern.

 

Wir möchten uns an dieser Stelle für die tolle Resonanz und die vielen Besucher an unserem Stand bedanken. Der Tag hat uns viel Freude bereitet und wir hoffen, dass er für Sie informativ und unterhaltsam war.

 

Kiebitzfest Telgte Stand

unser Stand

 

Kiebitzfest Telgte Hubschrauber Start

Auf geht's!

 

Kiebitzfest Telgte Luftaufnahme

Telgte aus der Luft

 

 

Kiebitzfest in Telgte am 19. Juni

Zum dritten Mal findet am Sonntag den 19. Juni die Gewerbeschau am Kiebitzpohl in Telgte statt. Etwa 30 Unternehmen aus Telgte und speziell dem Gewerbegebiet präsentieren sich und ihre Waren und Dienstleistungen. Erweitertert wird das Programm durch Hubschrauberrundflüge, Show & Musik, einen Flohmarkt, eine Mini-Straßenbahn für Kinder und natürlich jede Menge kulinarischer Angebote. Die Schau beginnt um 11:00 und endet um 18:00.

 

Wir werden natürlich mit einem Stand vertreten sein und vor allem einen Überblick über die neuesten Entwicklungen und Produkte im Bereich der Sicherheitstechnik geben. Sie finden uns auf dem Hof des Raiffeisen-Marktes in der Hans-Geiger-Straße.

 

Wir freuen uns schon auf Ihren Besuch!

Geänderte Öffnungszeiten

Liebe Kunden,

wir öffnen unser Geschäft ab sofort Freitags bis 17 Uhr.

Von Montag bis Donnerstag stehen wir Ihnen wie gewohnt bis 18 Uhr zur Verfügung.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Wir gratulieren Dermasence zum 25-jährigen Bestehen!

Wir gratulieren der Firma Dermasence herzlich zum 25-jährigen Bestehen und freuen uns auf viele weitere Jahre der erfolgreichen Zusammenarbeit.

 

Dermasence begeht dieses Jubiläum übrigens mit einem Tag der offenen Tür am 30. April.

Installation bei der Pott's Brauerei

In dieser Woche installieren wir eine neue Telefonanlage bei der Brauerei Pott’s in Oelde. Pott’s ist eine heimatlich-münsterländische Brauerei, die seit fast 250 Jahren regionale, frische und naturbelassene Biere braut. Können unsere Techniker diesen Verlockungen vor Abschluss der Arbeiten widerstehen?

 

Wir freuen uns auf eine langjährige, erfolgreiche Partnerschaft und werden bald Weiteres berichten.

 

News Pott's Brauerei Auto

Samsung Galaxy S7 Verkaufsstart am 11.03.

Am 11.03. beginnt der offizielle Verkauf von Samsungs neuem Top-Smartphone, dem Galaxy S7. Es hat sich viel getan: So ist der beim Galaxy S6 vermisste SD-Speicherkartenslot wieder zurückgekehrt. Zudem ist das Gehäuse nun nach IP68 vor Staub und Spritzwasser geschützt. Das ohnehin schon elegante Design wurde ebenfalls weiter verbessert und zeichnet sich jetzt durch deutlich weichere Übergänge zwischen den einzelnen Gehäuseteilen aus.

Kommen Sie doch vorbei und überzeugen Sich persönlich von der Qualität von Samsungs neuem Flagschiff!

Neues Auto für unseren Azubi

Unser Auszubildender Timo startet im Jahr 2016 richtig durch. Dank unseres Partners, das Autohaus Ausber in Telgte, gibt es endlich keine Platzprobleme mehr für all die Ersatzteile und Werkzeuge, die er als Kommunikationselektroniker immer braucht.
Viel Spaß mit dem neuen Fahrzeug!

Gewinnspiel beendet - Gewinnerin steht fest

Gestern konnte die glückliche Gewinnerin unseres Gewinnspiels bei uns im Shop in Telgte ihr neues iPad Air 2 in Empfang nehmen. Wir wünschen Birgit Marx und ihren Kindern ein frohes Fest und viel Spaß damit! Wir möchten uns natürlich ebenso bei allen anderen Teilnehmern bedanken. Die Resonanz auf das Gewinnspiel war überwältigend.

 

Preisübergabe Gewinnspiel

 

Lumia 950: Das Smartphone wie ein PC

Mit den neuen Lumia 950 und 950 XL bietet Microsoft jetzt die ersten Smartphones mit Windows 10 an. Die Geräte bieten moderne, aktuelle Technik. Das 950 XL ist das nach eigenen Angaben bisher leistungsstärkste Lumia-Gerät. Beide nutzen den neuen, schnellen USB-C Anschluss. Dessen neue Schnellladefunktion ermöglicht z.B. ein Aufladen des Akkus um 50% innerhalb von 30 Minuten.

 

Durch Windows 10 machen Sie Ihr Smartphone zum PC. Dank Windows Continuum und das passende Display Dock können Sie Ihr Smartphone einfach mit einem Monitor verbinden und mit Maus und Tastatur arbeiten. So erstellen Sie mit Leichtigkeit Powerpoint-Präsentationen, arbeiten in Excel-Tabellen oder in anderen Windows-Apps. Gepaart mit OneDrive, dem Cloud-Speicher für alle Ihre Dokumente, können Sie dann unterwegs z.B. beim Kunden direkt auf alle wichtigen Dokumente zugreifen. Kommen Sie zu uns und lassen Sie sich beraten!

Relaunch unserer Webseite

Liebe Kunden und Freunde der R. Dombrowsky GmbH,

 

wir freuen uns sehr, Sie auf unserer neugestalteten Homepage begrüßen zu dürfen. Die Seite bietet nicht nur eine neue Optik, sondern auch verbesserte Funktionen im Vorder- und Hintergrund. Die alte Seite hat uns über einige Jahre gute Dienste erwiesen, doch es wurde Zeit für den Schritt hin zu einem moderneren Auftritt, auch um der immer größeren Zahl an Nutzern gerecht zu werden, die die Webseite über mobile Endgeräte ansurfen. Daher bietet die neue Seite zeitgemäßes Responsive Design. Die Umsetzung erfolgte durch die Agentur Luum aus Münster, bei der wir uns an dieser Stelle nochmals bedanken wollen.

 

Um den Neustart der Webseite gebührend zu feiern veranstalten wir ein Gewinnspiel, bei dem es ein tolles Weihnachtsgeschenk zu gewinnen gibt. Wir wünschen Ihnen jetzt erstmal viel Freude beim Erkunden der Seite und hoffen, sie bald wiederzusehen.

KfW-Bank: Neue Zuschüsse für Einbruchschutzmaßnahmen

Am 19.11.2015 startete das neuen Zuschussprogramm der KfW-Bank für die Aufrüstung des Einbruchsschutzes von Immobilien. Der Bundestag hatte am 20. Mai 2015 die Freigabe weiterer Gelder für Präventivmaßnahmen beschlossen. Bezuschusst werden Handwerkerleistungen, zusätzlich zur regulären steuerlichen Absetzbarkeit. 20% der Gesamtsumme wird gefördert, wobei ein Höchstbetrag von 1.500 Euro gilt. Die Summe kann auf bis zu 6250 Euro anwachsen, wenn zusätzlich Maßnahmen zur Barrierereduzierung durchgeführt werden. Der Zuschuss muss vor Beginn der Maßnahme beantragt werden, die Förderung wird dann nach Vorlage der Originalrechnung ausbezahlt. Mieter und Eigentümer sollten sich beeilen. Die Fördergelder sind begrenzt und die Anträge werden in der Reihenfolge des Eingangs abgearbeitet. Gefördert wird in den Programmen Altersgerecht Umbauen (Zuschuss 455) und Energieeffizient Sanieren (Zuschuss 430).

 

Antrag Zuschuss 455 als PDF | Online-Antrag Zuschuss 430

 

Folgende Einbruchschutzmaßnahmen werden gefördert:

  • Einbau einbruchhemmender Haus- und Wohnungseingangstüren nach DIN EN 1627 oder besser
  • Einbau von Nachrüstsystemen für Haus- und Wohnungseingangstüren (z. B. Türzusatzschlösser, Querriegelschlösser mit/ohne Sperrbügel)
  • Einbau von Nachrüstsystemen für Fenster (z. B. aufschraubbare Fensterstangenschlösser, drehgehemmte Fenstergriffe, Bandseitensicherungen, Pilzkopfverriegelungen)
  • Einbau einbruchhemmender Gitter und Rollläden
  • Einbau von Einbruchs- und Überfallmeldeanlagen (z. B. Kamerasysteme, Panikschalter, Personenerkennung an Haus- und Wohnungstüren, intelligente Türschlösser)
  • Einbau von Türspionen
  • Baugebundene Assistenzsysteme (z. B. (Bild-)Gegensprechanlagen, Bewegungsmelder, Beleuchtung, baugebundene Not- und Rufsysteme)

STARFACE Vertriebspartner-Zertifizierung erteilt

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu dürfen, dass wir von der R. Dombrowsky GmbH ab sofort zertifizierter Vertriebspartner der Telekommunikationslösungen der Firma STARFACE aus Karlsruhe sind.

 

STARFACE ist eine vielfach ausgezeichnete Telefonanlage „Made in Germany“. Sie integriert sich komplett in die IT- und Kommunikationsstrukturen Ihres Unternehmens, basiert auf offenen Standards und arbeitet in Windows-, Linux- und Mac OS X-Umgebungen. STARFACE fasst alle Kommunikationsströme Ihres Unternehmens in einer einheitlichen, komfortablen Anwendungsumgebung zusammen. Sie integriert sich besonders einfach in Ihre gewohnten Arbeitsabläufe. So gibt es native CTI-Integrationen für eine Vielzahl von Applikationen angefangen von Outlook über DATEV bis hin zu Lotus Notes, SugarCRM und Salesforce. STARFACE kann in unterschiedlichsten Formen genutzt werden. Als Hardware (STARFACE Appliances), virtuelle Serverlösung (VM Edition) und in der Cloud. In allen Varianten unterstützt STARFACE eine Vielzahl von Endgeräten unterschiedlicher Telefonhersteller. Dabei ist Ihre UCC-Telefonanlage mit allen individuellen Anpassungen vorwärts und rückwärts migrierbar. Diese „STARFACE Flip“ genannte Umzugsfreiheit ist einzigartig.

Virtuelle Begehung der Ausstellung

Wir freuen uns, Ihnen ein neues Feature vorstellen zu können: den virtuellen Rundgang durch unsere Ausstellung! Als Teil von Google Street Maps View Trusted wurden Ende November 360° Aufnahmen geschossen, die es Ihnen ermöglichen sich bei uns umzusehen. Viel Spaß beim Stöbern.

 

Innenansicht der Ausstellung - google.de

eSIM ab 2016 auf dem deutschen Markt geplant

Die Telekom plant für 2016 die Einführung der eSIM, dem Nachfolger der bisher bekannten SIM-Karte, für den deutschen Markt. Die Embedded SIM ist fest im Gerät eingebaut, durch sie würde bei einem zukünftigen Geräte- oder Anbieterwechsel der mögliche Kartentausch oder das notwendige Zuschneiden entfallen. Die Branche arbeitet momentan noch an übergreifenden Standards. Es ist zu erwarten, dass mittelfristig alle großen Anbieter auf die eSIM-Technik setzen werden. Auf Seiten der Hersteller sind vor allem Samsung und Apple federführend, sie erhoffen sie unter anderem eine Platzersparnis bei der Konzeption des Smartphones. Für Nutzer könnten sich Vorteile durch schnelleren oder kurzfristigen Anbieterwechsel je nach Kostensituation ergeben.

 

Markttechnisch könnte sich eine gewisse Machtverschiebung hin zu den Herstellen ergeben, da Kunde noch weniger darauf angewiesen sein werden die Endgeräte beim Anbieter zu kaufen. Experten erwarten zudem einen Schub für das "Internet der Dinge", also die Vernetzung von Nutzgegenständen im Haushalt etc., die von der Anbindung an Mobilfunknetzte profitieren.

Richtige Akku-Pflege im Winter

Die Temperaturen sinken, eine Gefahr für die Akkus in Smartphones. Um Leistungseinbußen oder Schäden zu vermeiden sollte man sich an ein paar allgemeine Verhaltensratschläge halten. Wichtig ist, das Gerät vor zu starker Kälteeinwirkung zu schützen. Draußen sollte man das Gerät daher idealerweise in einer isolierten Innentasche tragen. Ein kalter Akku verliert merklich an Leistungsfähigkeit.

 

Wird der Akku doch mal kalt, weil man das Handy z.B. im Auto vergessen oder in einer kalten Rucksacktasche aufbewahrt hat, sollte man zu plötzliche Temperaturschwankungen vermeiden. Idealerweise schaltet man das Gerät ab und lässt es langsam auf Raumtemperatur erwärmen. Nutzt man es zu schnell kann sich im Inneren des Akkus oder des Geräts selbst Kondenswasser bilden und die Möglichkeit eines Feuchtigkeitsschadens steigt an. Damit man auch über die Wintermonate Spaß an seinem Smartphone hat, sollte man es also vor allzu großen Kältestrapazen schützen.